English

Canigou Cycling Girona & Pyrenäen Rennrad Urlaub

Pyrenäen nach Maß

Ventoux Traverse

Die große Tour um die Provence.
Von der Cote d′Azure durch die grandiose Verdon Schlucht zu den Höhen des Mont Ventoux. Weiter durch die Weingüter der Côte du Rhône und entlang der traumhaften Ardèche.

Termin 2019:
15. - 23. Juni

Programm:
630km, 11.000 Höhenmeter
Sechs Etappen, ein Ruhetag

Preis:
2345 € für 8 Übernachtungen im Doppelzimmer sowie alle auf unserer Serviceseite beschriebenen Leistungen. Einzelzimmerzuschlag: 495 €

Frühbucherrabatt

Bei Buchung bis zum 30. September 2018, geben wir Ihnen einen Rabatt von 100€ auf den Tourpreis.

Rabatt für Stammkunden

Sie haben in den letzten 12 Jahren eine Pyrenäen Etappentour mit Canigou Cycling gemacht? Sie bekommen einen Rabatt von 200€ auf den Tourpreis unserer neuen Ventoux Traverse.

Kontakt und Anmeldung

Die Ventoux Traverseist auf eine Maximalgröße von 12 Teilnehmern limitiert. Es stehen 8 Einzelzimmer zur Verfügung.

Wir empfehlen eine frühe Anmeldung, da die Touren meistens
6 Monate im Voraus ausgebucht sind.
Derzeit sind für alle Touren 2019 noch Plätze frei.

Für weitere Informationen und für eine Anmeldung benutzen Sie bitte unser Anfrageformular.

Pyrenäen Karte Ardeche

Highlights:

Viele unbekannte Traumstraßen sowie diese:
(1) Verdon Schlucht, (2) Mont Ventoux(2115m),
(3) Weingüter der Côte du Rhône (1489m), (4) Ardèche Schlucht.

Tour Konzept

Uns geht es bei dieser Tour hauptsächlich darum, die fantastischen Natur Monumente um die Provence auf dem Rennrad zu erfahren. Auf kleinen, guten Straßen durch gigantische Natur! Wir fangen behutsam an—die erste Etappe (82, 1350Hm) brngt uns von der Cote d’Azure in sHinterland. Die zweite Etappe (113km, 2560Hm) führt zur und durch die fantastische Verdon Schluch. Fuur die, die nicht so viel fahren mäochten, gibt es die Möglichkeiten die zweite Etappe zu verkürzen. Etappe drei (112km, 1500Hm) brinngt uns an den Fuß des Mont Ventoux. Hier verbringen wir unseren Ruhetag in einem sehr schönen Hotel mit grossser Gartenanlage und Pool. Auch ein Bummel durch den schönen Ort Sault ist möglich. Die vierte Etappe (108km, 1790Hm) führt uns über den Mont Ventoux und hinab in die Weinregion Côte du Rhône. Die fünfte Etappe (118km, 2260Hm) geht durch den Naturpark der Ardeche Schlucht. Die letzte Etappe (97km, 1630Hm) führt uns durch den Cevennen Nationalpark und endet in dem schönem Ort Anduze.

Ein kleiner Hinweis zum Tourpreis: Der Preis liegt 400€ über dem Preis unserer Zentralpyrenäentour. Unsere Leistungen sind gleich. Die Preisdifferenz liegt einzig darin, dass Frankreich im generellen und die Provence im speziellen, bezüglich Unterkunft und Verpflegung deutlich teurer ist. Wir möchten Ihnen mindestens den gleichen Standard wie auf unseren Pyrenäentouren anbeiten. Darüber hinaus, möchten wir natürlich auch die besonderen Köstlichkeiten dieser Region kennelernen. Wir haben besonderen Wert darauf gelegt, schöne, geplegte Hotels auszusuchen, die auch ein sehr gutes Abendessen anbieten. Anders als auf unseren Pyrenäentouren, ist auf dieser Tour der Wein zum Abnedessen nicht inklusive.

15. - 23. Juni, Ablauf und Transfer

Eröffnungstreffen: 15. Juni 2019 um 18:00 Uhr in La Lavandou/Frankreich
Erste Etappe: 16. Juni 2019
Letzte Etappe: 22. Juni 2019
Zielort: Anduze/Frankreich
Abreisetag: 23. Juni 2019

Flughafentransfer
Flughafen Nice Côte d'Azur (NCE) Flughafen Marseille Provence (MRS)
15. Juni - Ankunftstag ab 15:00 Uhr ab 15:30 Uhr
23. Juni - Abfahrtstag an 13:00 Uhr an 11:00 Uhr

Der Flughafentransfer ist optional, alternativ können Sie auch mit dem PKW anreisen. Preis pro Person für Transfer Hin und Zurück: 110€. Fahrzeit: ca. 2 Stunden. Fahrrad Transport: 45€. Bitte buchen Sie Ihre Flüge mit mindestens 1:30h Spielraum. Andere Transfers nach Absprache möglich.

Anreise mit dem PKW

Wenn Sie mit dem Auto anreisen, können Sie dieses für die Dauer der Tour in La Lavandou auf dem Parkplatz des Hotels unterstellen (Preis noch nicht bestimmt). Um nach der Tour wieder zu Ihrem Auto zu kommen, bieten wir einen Transfer am Vormittag des 23. Juni an (Preis: 65€ pro Person). Abfahrt Anduze um 9:00 Uhr, Ankunft in La Lavandou am Parkplatz des Starthotels um 12;15 Uhr.

Mieträder

Vier Mieträder stehen zur Auswahl.
Alle Räder sind mit der jeweils neusten Shimano Gruppe, Scheibenbremsen, sowie 28mm Reifen ausgestattet.

Cervélo C2 105 disc
Ideal für die meisten Hobbyradspotler.
Mietpreis: 168€, Gänge: 50/34 mit 11-30, Modelljahr: 2019.

Cervélo C3 Ultegra Di2 disc
Ideal für die meisten Hobbyradspotler.
Mietpreis: 228€, Gänge: 50/34 mit 11-30, Modelljahr: 2018/2019.

Cervélo C3 Ultegra Di2 disc, Climber's Edition
Ideal für die meisten Hobbyradspotler mit Bergübersetzung.
Mietpreis: 268€, Gänge: 50/34 mit 11-34, Modelljahr: 2018/2019.

Cervélo R3 Ultegra Di2 disc
Für eine sportliche Position und Fahrweise.
Mietpreis: 348€, Gänge: 52/36 mit 11-30, Modelljahr: 2019.

Weitere Details zu unseren Mieträdern. Am Ankunftstag wird Ihr Mietrad für Ihre Bedürfnisse und Ihre Position optimal eingestellt. Wenn Sie eigene Pedale und/oder einen eignen Sattel mitbringen, montieren wir diese für Sie. Wenn Sie Ihren Radcomputer oder GPS mitbringen, dürfen Sie diese gerne am Mietrad installieren.

Eigenes Rad mitbringen

Wenn Sie Ihr eigenes Rad mitbringen und unseren Flughafentransfer nutzen möchten, buchen Sie vorher bitte den Transfer mit Rad.

Für den Aufbau Ihres Rads haben wir das meiste Standardwerkzeug (inklusive Drehmomentschlüssel) mit dabei. Falls Sie für Ihr Rad keine außergewöhnlichen Anforderungen haben, brauchen Sie also kein extra Werkzeug mitzubringen. Während der Tour wird Ihr Radkoffer aufbewahrt und zum Zielort gebracht. Dort können Sie Ihr Rad am letzten Abend wieder einpacken. Während der Tour haben Sie keinen Zugriff auf Ihren Radkoffer. Falls Ihr Rad während der Tour transportiert werden muss, wird dieses gemeisam mit unseren Mieträdern auf dem Autodach transportiert.

Der korrekte und zeitliche Aufbau Ihres Rads ist Ihre Verantwortung. Während der Fahrt haben wir Standardersatzteile für Shimano 11-fach Komponenten dabei (kostenpflichtig). Wenn Sie andere Komponenten benutzen, empfehlen wir Ihnen gegebenenfalls entsprechende Ersatzteile mitzubringen. Diese müssen bitte in Ihr reguläres Gepäck passen. Auf der Strecke kennen wir an zwei bis drei Plätzen gut bestückte Radläden.